Beitragsstau II

So langsam gewöhne ich mich dran, dass es nur nach nach etlichen Login- und Logout-Vorgängen möglich ist, neue Beiträge zu posten. Ich habe heute endlich mal wieder mein Passwort geändert, vielleicht war das ja der Grund, warum es beim Klick auf „Veröffentlichen“ immer wieder zu solchen

Fehlermeldungen kam. Und wenn man dann auf „Ja, ich möchte mich wieder anmelden“ oder auf „Schließen“ klickte, kam:

Ähm ja. Schreiben konnte ich trotzdem, Kommentare freischalten ging auch, nur Posten funktioniert verzögert. Und im Moment klappt es vorwiegend an Sonntagen. Es nervt.

7 Gedanken zu „Beitragsstau II

  1. Dann mach Dir mal Gedanken, ob Dein Blog nicht auf einer eigenen Softwareinstallation besser aufgehoben ist, beispielsweise WordPress auf eigenem Webspace. Nur die Migration wird/würde problematisch…

  2. Ich kann mich nur meinem Vorredner anschliseen. Auf meinem Host bin Ich der Chef und seit Ich auf meinem eigenen Webspace operiere (Das ist schon ab 20 €uronen im Jahr oder so zu haben) habe Ich keine Probleme mehr. Soweit Ich weiss gibts da auch was womit man Blogger-Blogposts und Blogger-Kommentare nach WordPress migrieren kann.

    Eine eigene URL hast du ja schon.

    Grüße aus Kaiserslautern

    Philipp

  3. Ja so eine Funktion gibt es.
    Ich bin mit dem Höhlenwolf ja auch von Blogger nach WordPress gezogen (allerdings ohne eigenen Webspace). War absolut kein Problem.

  4. Ich habe keine Ahnung von Blog-Software, das können die anderen besser…
    Aber ich wollte Dir, Jule, kurz schreiben, dass ich toll finde, dass Du Dein Blog (das! Blog) trotz aller Mucken so geduldig weiterführst.
    Danke! für tausend tolle Beiträge, und bitte mach weiter so.

  5. Moin Jule,

    bin erst vor Kurzem auf dein Blog gestoßen und lese mich langsam durch.
    Ganz große Klasse.
    Ich hab bereits jetzt viel gelernt und hoffe auf mehr.

    Viele Grüße
    Roichi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

sechs + neun =