Stubbe kommt!

Zum letzten Mal wird Stubbe (Wolfgang Stumph) am kommenden Samstag um 20.15 Uhr mit einer neuen Folge im ZDF zu sehen sein. Es ist Stubbes letzter Fall. Im „Mordfall Maria“, der in der Rollstuhlsport-Szene spielt, stirbt eine junge Medizinstudentin. Der Hauptkommissar taucht ein in eine ihm unbekannte Welt. Er steht außerdem vor einer schweren Entscheidung: Bleibt er nach seiner Pensionierung in Hamburg oder geht er nach Dresden zurück?

Der Autor Peter Kahane hat sich beim Schreiben des Drehbuchs unter anderem von meinem Leben und aus meinem Blog inspirieren lassen. Auch wenn ich kein Basketball spiele, die eine oder andere Parallele ist sehr offensichtlich und ich freue mich, dass ich inspiriert habe und vor allem inspirieren durfte. Ich habe den Film noch nicht gesehen und bin sehr gespannt.

Auf dem Bild oben: Wilfried Stubbe (Wolfgang Stumph) befragt die Rollstuhlsportlerin Judith (Jule Böwe).

Auf dem Bild oben: Trainer Niklas (Uwe Bohm) streitet mit der später ermordeten Maria (Jana Reinermann).

12 Gedanken zu „Stubbe kommt!

  1. @17.08: Warst du dabei? 🙂

    Die Sportrollstühle gehörten den Vereinsmitgliedern und wurden für die Dreharbeiten an die Schauspieler ausgeliehen. Die Alltagsstühle waren auch alle geliehen, die meisten waren Vorführstühle, die sich die Produktionsfirma von einem Hersteller ausgeliehen hat. Da jeder Stuhl zwischen 4.000 und 7.000 Euro kostet, schafft man die nicht mal eben an.

  2. Naja, nichts gegen Deinen Sport, aber Basketball im Rollstuhl gibt fürs Fernsehen mehr her.

    Mehr "Äktschen" für Fernsehen.

  3. Hallo!

    War eine gelungene Sendung, vor allem hatte der Drehbuchautor Deine Lebensgeschichte in der Tat als Vorlage oder besser gesagt als Inspiration verwendet. Cool!
    Im Nachspann dankte man dem Verein, waren das alle Schauspieler oder war das echte RollstuhfahrerInnen?

    LG

    Andreas

  4. Der Film kam übrigens Ende August diesen Jahres nochmal im ZDF … Da ich 2014 keine Zeit zum gucken hatte, und ihn auch nicht aufnehmen konnte, habe ich ihn diesmal aufgenommen und grade geschaut …
    Ich muss sagen: ich fand ihn gut … und es ist schon ein bisschen eine Ehre, im letzten Fall von Stubbe vorzukommen 😉
    Aber ich muss auch sagen: gespenstisch, wie das Opfer einem Teil des Bildes, dass man hier im Blog von dir hatte, nahe kam … Auch was die Darstellung der Eltern angeht … und quasi die Vorausschau, dass es durch so ein Blog auch mal Probleme geben kann (wie du sie jetzt ja leider, lange nach Stubbe, auch hattest 🙁 )
    Alles in allem: Der Fall lohnt sich zum anschauen, finde ich 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 × fünf =